Es ist Sommer und auf dem Kalenderblatt steht der längste Tag des Jahres. Genau die richtige Zeit, um auch noch am späteren Nachmittag, wenn die Temperaturen etwas gesunken sind, eine schöne Runde auf dem Rennrad zu drehen.

Wir fahren heute die Zusatzschlaufe Tour de Suisse Etappe 3 – 2016 (Grosswangen – Rheinfelden) mit rund 70 Km und 1100 Hm.

Die Runde kann von verschiedenen Orten in Angriff genommen werden. Wir haben entschieden, uns in Neuenkirch zu treffen und von dort aus zu starten. Gross einfahren können wir uns nicht, denn eine Quartierstrasse bringt uns direkt hoch in den ersten Aufstieg.

                        

Die Route führt uns, vorbei an idyllischen Bauernhöfen und goldgelben Weizenfeldern nach Ruswil. Wir gönnen uns einen kurzen Stopp und füllen unsere Trinkflaschen mit frischem Wasser am Ruswiler Dorfbrunnen auf.

Die Strecke führt uns mit wenigen kleinen Gegenanstiegen weiter zu einer kleinen Kapelle. Die Aussicht von dort oben ist wunderschön, der See glitzert türkis und die goldene Abendsonne färbt die saftigen Wiesen wunderbar gelb.

Von Nottwil aus geht es weiter via Buttisholz nach Grosswangen. Nach dem die erste Schlaufe in Oberkirch endet, legen wir ein längeres Flachstück zur anderen Seeseite zurück. Die ersten beiden kleinen Runden stehen ganz im Zeichen ländlicher Idylle und welligem Streckenprofil.

                         

                        

Nachdem wir uns auf der Fläche etwas erholten, geht es bereits wieder in einen nächsten Aufstieg der uns vorbei am Weiler Krumbach nach Rickenbach führt. Aus der Ferne sehen wir bereits den Landessender Beromünster.

Der Sender wurde bis zum 29. Dezember 2008 genutzt. Seit 2009 steht der Hauptsendeturm auf dem Blosenberg unter Denkmalschutz.

Wir rollen am Landessender vorbei. Die Stimmung am Himmel wird immer besser. Wolken ziehen auf, verdichten sich, aber nicht so sehr, dass die Sonne nicht mehr durchscheinen mag. Die Abfahrt herunter nach Sempach ist einfach nur traumhaft. Wir lassen die Bremsen offen und rollen in Richtung unser Ziel.

Ziel der heutigen Runde ist das Caribbean Village in Nottwil. Das Caribbean Village ist eine kleine karibische Oase am Sempachersee in Nottwil und ein beliebter Treffpunkt für Rennrad Fahrer. Auch wir finden, das “bunte Dörfchen” ist definitiv immer wieder einen Besuch wert.

Wir stossen auf die gelungene Runde an. Meine beiden Freunde können mit Schwärmen schier nicht aufhören. Ja – diese Runde ist eine kleine Rennradperle im Herzen der Region Sempachersee.

Hier geht’s zur Route:

Like what you are reading?

Enter your email address to subscribe and
receive new posts by email.

%d bloggers like this: